Apostelgeschichte

Siehe aus Kapitel Vers zu Kapitel Vers
[...]   denn er vbirwand die Juden bestendiglich, vnnd vbirweyßet offentlich durch die schrifft, das Jhesus der Christ sey.   [...]

Apostelgeschichte: kapitel 18, vers 28

Kapitel 19, verse 5-14

5 Da sie das horeten, liessen sie sich teuffen auff den namen des herrn Jhesu,
6 vnd da Paulus die hend auff sie leget, kam der heylige geyst auff sie, vnd redeten mit zungen vnd weyßsageten,
7 Vnd alle der menner war bey zwelffen.
8 Er gieng aber ynn die schule vnnd handelte freydig drey monden lang, leret vnd beredet sie von dem reych Gottis,
9 Da aber etlich verstockten vnd nit glewbten, vnnd vbel redeten von dem wege, fur der menge, trat er ab von yhn, vnd absondert die iunger, vnd redet teglich ynn der schulen eines, der hies, Tyrannus,
10 vnd dasselb geschach auff zwey iarlang, also, das alle die ynn Asia woneten das wortt des herren Jhesu horeten beyde Juden vnd kriechen,
11 vnd Gott wirckt nit geringe thatten durch die hende Pauli,
12 Also, das sie auch von seyner hautt die schweystuchle odder koller, vbir die krancken hielten, vnd die seuch von yhn wichen, vnd die bosen geyster ausfuren.
13 Es vnterwunden sich aber ettlich der vmlauffenden Juden die da beschwerer waren, den namen des herren Jhesu zu nennen vbir die da bose geyster hatten, vnnd sprachen, wyr beschweren euch bey Jhesu, den Paulus prediget,
14 Es waren yhr aber sieben, sone eynes Juden Skeua des hohen priesters, die solchs thetten,